Mampemuseum

Mampe Elefant

Liebe Freundinnen und Freunde einer gepflegten Mampe! Es gibt zurzeit keine Ausstellung und ein Besuch ist daher nicht möglich.

Die Mampe-Forschung geht natürlich weiter!

Zurzeit arbeiten wir an einem Buchprojekt um die vielen Geschichten rund um Mampe festzuhalten, die uns zugetragen wurden.

Wir halten Euch und Sie auf dem Laufenden, falls es neue Räumlichkeiten für das Mampemuseum gibt. 

Euer Mampemuseum

++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

Geschichte zum Anfassen und Probieren:
Das Mampemuseum in Berlin Neukölln zeigt die Bedeutung einer  Likörhersteller-Dynastie im historischen Wandel im Kontext der Berliner Geschichte.

Die Exponate der Privatsammlung sind in Regalen ausgestellt, z.B. seltene Spezialitäten aus dem Mampe-Sortiment oder eine Fotoausstellung mit beeindruckenden Fotos anlässlich der Wiedereröffnung des Carl Mampe Werkes 1952/54 in der Grenzallee in Berlin Neukölln.

Herzstück des Museums ist ein Einblick in die Berliner Mampestube am Kurfürstendamm, wo schon der berühmte Schriftsteller Joseph Roth bei dem einen oder anderen Gläschen Mampe seinen berühmten Roman „Radetzkymarsch“ schrieb.

Es gibt noch viel mehr im Mampemuseum zu erfahren:
Trank Haile Selassi, der Rastafari König, wirklich gerne Produkte aus dem Hause Mampe oder warum trug Hertha BSC Ende der 70er Jahre Trikots mit Mampe-Aufdruck? Finden Sie es heraus!

Die Sammlung wird durch einen Audioguide und die Möglichkeit der Verkostung des berühmten Orangenbitter-Likörs Mampe Halb und Halb komplettiert.

Führungen sind nur nach Absprache und Voranmeldung Freitags oder Samstags möglich. Wir freuen uns auf Sie! Am besten eine Mail an: info@mampemuseum.de!